Premiumsponsoren
Sponsoren

Statistiken
Relaunch der Webseite am 20.07.2014

28.10.2016

Herzlich Willkommen

Wir, das Team der Schülergenossenschaft "Eventstar",

freuen uns, wenn Sie uns voraussichtlich am Sonntag, 10.Juni 2018 zur 12. Sachsenheimer Lichtenstern-Tour am Lichtenstern-Gymnasium besuchen.

Momentan befinden wir uns in der Vorbereitung für diese zwölfte Austragung.

Wie im Vorjahr bieten wir ein weiteres Streckenangebot durch die "Schwäbische Toskana" an. Sie führt über Eppingen, Sulzfeld und durch das Weltkulturerbe Kloster Maulbronn in einer knapp sechzig Kilometer langen Schleife zum Verpflegungspunkt Ehmetsklinge am Naturparkhaus.

Selbstverständlich freuen wir uns aber auch über alle Teilnehmer, die weniger ambitioniert sind und sich ihre eigenen Ziele stecken. Die 37 km-Runde eignet sich dabei gerade für Familien mit Kindern und Hobbyfahrer, die die Straße meiden wollen. Übrigens gilt: "Pedelecs herzlich willkommen."

Wir laden sie hiermit ein am 10. Juni 2018 eines unserer Tourenangebote allein, mit der Familie 10er mit Freunden  zu wählen und aktive Erholung bei uns in Sachsenheim an Metter, Enz und Neckar sowie im Naturpark Stromberg-Heuchelberg zu verbringen.

 

Ihr Event-Star Team

20.12.2017

Schüler lernen das Prinzip einer Genossenschaft kennen

Das Prinzip einer Genossenschaft verstehen: Darum geht es bei uns, einem gemeinsamen Workshop des Lichtenstern Gymnasiums und den angehenden Bankkaufleute der VR Bank Necker Enz eG.

Wir gehen in vier Arbeitsgruppen auf die Prinzipien und Wesen ein, die dem Genossenschaftsgedanken zugrunde liegen. Dem Service, dem Marketing, der Buchhaltung und dem Einkauf/Lager.

Wir können anhand der Biografien von Friedrich Wilhelm Raiffeisen, dem Gründer ländlicher Genossenschaften und Herrmann Schulze-Delitzsch, auf den die Genossenschaften im gewerblich-handwerklichen im gewerblichen Bereich zurück gehen, ein Bild von den beiden Gründervätern machen. Erstaunt sind wir darüber, dass sich Raiffeisen und Schultze-Delitzsch nicht verstanden und sogar gegeneinander gearbeitet hatten. Dabei sind bei beiden, die ursprünglichen Ideen der Hilfe zur Selbsthilfe ähnlich gewesen.

Was einer nicht schafft, das schaffen viele. Neben vielen Informationen über das Wesen, die Organisation und den Geschäftsauftrag von Genossenschaften bieten wir eine gute Gelegenheit, bei der wir miteinander ins Gespräch kommen.